Persönliches

Mein Name ist Markus Beyer,


meine Liebe zur Natur, dem Angeln und letztendlich auch zur Jagd und zu Waffen entwickelte sich in meiner frühen Jugend. Ich machte mit 14 Jahren meinen Fischereischein und begann, mich auch mit der Jagd auseinander zu setzen. Im Alter von 15 Jahren ging ich das erste Mal mit auf Ansitz und seit dem lässt mich diese Passion nicht mehr los.
Ich begann mit 16 Jahren meine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker der Stanz- und Umformtechnik, die ich 2006 abschloss. In meinem letzten Ausbildungsjahr begann ich auch mit dem Jägerlehrgang, den ich im Mai 2006 mit der Jägerprüfung erfolgreich beendete.
Ab August 2006 absolvierte ich meine Fachoberschulreife im BSZ für Technik und Wirtschaft in Aue, der ein Maschinenbaustudium in der Fachrichtung Konstruktion an der HTW Dresden folgte.Während meines Studium ging mein Traum in Erfüllung, denn ich durfte mein Praxissemester bei der Firma Blaser Jagdwaffen GmbH in Isny absolvieren.Auch in den darauf folgenden Semesterferien jobbte ich immer wieder bei Blaser Jagdwaffen und so durfte ich im Sommer 2011 auch meine Diplomarbeit in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung schreiben.

Vielen Dank auch an dieser Stelle an die Firma Blaser!

Desweiteren absolvierte ich während meines Maschinenbaustudiums noch die Zusatzqualifikation des Internationalen Schweißfachingenieurs (IWE/SFI) an der Technischen Universität Dresden/SLV Halle, die mir natürlich auch im Handwerk des Büchsenmachers sehr hilft, wenn es zum Beispiel um spezielle Werkstoffe und thermische Fügeverfahren geht.
Nach meiner abgeschlossenen Diplomarbeit und der Zeit in Isny zog es mich dann aber doch wieder ins heimische Revier zurück und so kam es, dass ich durch meine Ausbildung, mein Studium und Qualifikationen meine Eintragung in die Handwerksrolle bekam und dadurch meine Waffenherstellungslizenz beantragen konnte.
Seit 2012 bin ich nun mit meiner Büchsenmacherwerkstatt tätig und freue mich immer wieder über Zuspruch und neue Kunden, denen ich sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite stehe.